dieses Objekt haben wir für Sie gefunden:

Unternehmerische Traditon fortsetzen

Ansicht von Südost
Ansicht von Nordwest
im EG (1)
im EG (2)
im EG (3)
im EG (4)
im EG (5)
im EG (6)
auf der Terrasse
Blick von der Terrasse nach Westen (1)
Blick von der Terrasse nach Westen (2)
Blick von der Terrasse nach Nordosten
rechts Turbinenablauf, links Spree
zum OG
im OG
zum DG
im DG - Büro oder Betriebswohnung (1)
im DG - Büro oder Betriebswohnung (2)
im DG - Büro oder Betriebswohnung (3)
Auf Wiedersehn!
 
 

Eckdaten

Objekt-ID:
BPI 7346
Objektart:
Halle
Lage:
02692 Obergurig (Singwitz)
Gesamtfläche:
ca. 440 m²
Grundstücksfläche:
ca. 1.315 m²
Produktions-/Lagerfläche:
ca. 440 m²
Kaufpreis:
180.000,00 €
Käuferprovision:
5,95 % (inkl. MwSt.)
Heizungsart:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Öl
Baujahr:
1916
25 50 75 100 125 150 175 200 225

Objekt

Singwitz atmet reichlich unternehmerische Tradition.

Die meisten denken dabei an Mähdrescher, denn die Firma Raussendorf baute ab 1926 nur wenige hundert Meter von unserem Objekt entfernt Dreschaggregate und Strohpressen, später fahrbare Dreschmaschinen mit angebauten Strohpressen. Nach 1960 wurde die Fertigung auf Mähdrescher umgestellt. Als Teil des Kombinates "FORTSCHRITT Landmaschinen" wurde der Betrieb ab 1983 zusammen mit Bischofswerda zum alleinigen Mähdrescherhersteller in der DDR. Heute produzieren die MDW Mähdrescherwerke GmbH und die Hege Erntemaschinen Singwitz GmbH Spezial­Mähdrescher für die Saatgut- und Versuchsfeld-Ernte sowie weitere Erntemaschinen.

Andere denken an Schreibgeräte. Der Berliner Gerhard Johannes Quaas zog 1922 in Gebäude der ehemaligen Pulverfabrik ein. Später wurde die Firma in "Gerhard Joh. Quaas Füllhalter-Fabrik" umbenannt. 1948 ist sie als "VEB Sächsisches Füllhalterwerk Singwitz" verstaatlicht worden und produzierte vor allem Füllhalter, Drehbleistifte, Fallstifte, Schreibgarnituren und Lineatorfedern. 1957 wurde der Betrieb in "VEB Schreibgerätewerk Markant Singwitz" umbenannt, 1979 in "VEB Schreibgeräte Stammbetrieb Markant". 1990 und 1992 übernahmen die Porex Technologies GmbH und die V.D. Ledermann & Co. GmbH (Edding) jeweils Teile der ehemals 640 Mitarbeiter sowie des Maschinenparkes. Porex blieb in Singwitz (ganz in der Nähe unseres Objektes), Edding zog nach Bautzen um.

Doch halt - ehemalige Pulverfabrik? Ja, im Talgrund der Spree existierte schon vor 1850 eine Pulvermühle. 1875 nahm die Königlich Sächsische Pulverfabrik Gnaschwitz dort die Produktion von Geschütz- und Gewehrpulver auf. 1991 wurde die Fabrik als SWG Sprengstoffwerk Gnaschwitz GmbH privatisiert, seit 2009 von der Maxam Deutschland GmbH betrieben - aber nicht mehr in Singwitz. Die zwischenzeitlich Nutzung durch einen Metallbaubetrieb wurde kürzlich aufgegeben.

Damit ist der Weg frei - für SIE. Hier können Sie an unternehmerische Tradition anknüpfen!

Lage

Die Gemeinde Obergurig liegt etwa vier Kilometer südlich der Großen Kreisstadt Bautzen am Nordrand des Lausitzer Berglandes und am Fuße des Mönchswalder Berges (447 m). Sie besteht aus sieben Ortsteilen und ist Heimat für ca. 2.100 Einwohner.

Unser Objekt befindet sich im Ortsteil Singwitz (600 Einwohner).

Die 7,5 km bis zur Anschlussstelle Bautzen-West der Bundesautobahn 4 fährt man in neun Minuten, bis zum Fernbahnhof Bautzen sind es sechs Kilometer.

Auch seine Mikrolage macht unser Objekt interessant - es liegt hochwassersicher am Ufer der Spree und ist damit ideal geeignet für Arbeiten und Wohnen unter e i n e m Dach.

Ausstattung

Gebäude: Von der Königlich Sächsischen Pulverfabrik als Turmhaus (Klinkerbau mit Stahlfenstern und -türen) zur Herstellung von Holzkohle (mittels Koksofen) errichtet, die sehr tragfähigen Geschossdecken wurden später eingefügt.

Sanierungsschritte:
1996: Heizung (wurde nie benutzt)
2016: Dachbelag vorn rechts erneuter.

Anteil Fließgewässer (Ablauf des nahen Turbinenhauses) am Grundstück: 381 m²

Medien: Trinkwasser, Abwasser, Strom, Gas (in der Straße), Telefon (Glasfaser)

Provision

5,95 % (inkl. MwSt.)

Anbieter

Beate Protze Immobilien GmbH
Hüblerstraße 1
01309 Dresden
Tel.: 0351 43612 30
Fax: 0351 43612 40
info@beate-protze-immobilien.de
 
Thomas Birnstein

Ansprechpartner

Thomas Birnstein
Büro: +49 351 4361230Mobil: +49 173 3530670
birnstein@beate-protze-immobilien.de

Daten
Datenschutzerklärung*