dieses Objekt haben wir für Sie gefunden:

Hier werden Sie gesehen!

Ansicht von Ost
Flachbau und Vorderhaus
Vorderhaus von Nord
Vorderhaus von Nordwest
Flachbau am Morgen
Flachbau am Abend
Zur Wohnung im OG
Wohnung im OG (1)
Wohnung im OG (2)
Wohnung im OG (3)
Wohnung im OG (4)
Wohnung im OG (5)
Zum DG
Ungenutzte Fläche
Fahrtrichtung Nord
Fahrtrichtung Süd
Auf Wiedersehn!
 
 

Eckdaten

Objekt-ID:
BPI 679
Objektart:
Wohn-/Geschäftshaus (Invest.)
Lage:
01468 Moritzburg (Boxdorf)
Gesamtfläche:
ca. 358 m²
Wohnfläche:
ca. 40 m²
Vermietbare Fläche:
ca. 358 m²
Faktor:
44,28
Mieteinnahmen IST:
€ 10.614,60 €
Mieteinnahmen SOLL:
€ 24.265,32 €
Kaufpreis:
470.000,00 €
Käuferprovision:
5,95 % (inkl. MwSt.)
Heizungsart:
Etagenheizung
Befeuerungsart:
Gas
Baujahr:
1930
25 50 75 100 125 150 175 200 225

Objekt

Bei einem Objekt mit Faktor 44,28, in dem eine Wohnung und zwei Gewerbeeinheiten leer stehen, wird sich Ihnen natürlich zuerst die Frage stellen, ob tatsächlich Aussicht auf Vollvermietung und Faktor 19,4 besteht. Wir sagen ja, denn die aktuellen Gewerbemieter fühlen sich hier seit 25 Jahren wohl. Kunden-Zielgruppen für ergänzende Geschäfte sind sowohl Anwohner, vor allem aber auch die zahlreichen hier aus-, ein- und umsteigenden Fahrgäste von vier Buslinien. Die nächste Apotheke ist zum Beispiel meilenweit entfernt. Die leerstehende Wohnung könnte man auch als Büro nutzen.

Wenn Sie darauf nicht vertrauen, sondern den Wohnanteil vergrößern möchten, gibt es auch eine Lösung: Die bisher ungenutzte Grundstücksfläche bebauen, also den Flachbau durch ein 2,5-geschossiges Wohnhaus ersetzen mit Garagen und Wirtschaftsräumen im Erdgeschoss. Darüber: Wohnen und Schlafen auf der Gartenseite - dort schaut man in ruhiges Grün und muss es nicht pflegen.

Für den Fall, dass Sie Investment mit Eigennutzung verbinden wollen, bietet sich die Variante "Bungalow mit Goldesel" an. Das wäre insbesondere was für Menschen, die Großstadtlärm gewöhnt sind und hier im Alter ein klein wenig ruhiger wohnen möchten - der Flachbau (22 m x 11,50 m) könnte zu einem großzügigen modernen Bungalow umgebaut werden. Allerdings wäre dafür die Zustimmung des Nachbarn zum Einbau von Fenstern auf der Gartenseite erforderlich. Das Vorderhaus wäre der Goldesel, brächte Mieteinnahmen.

Besitzer von Oldtimern werden den Flachbau als Garage nutzen.

Sie haben eine ganz andere Idee? Wir sind neugierig!

Lage

Sie benutzen öfters die Anschlusstelle Dresden-Wilder Mann der Bundesautobahn A4, um zu GlobalFoundries, nach Weinböhla, Moritzburg oder Großenhain zu gelangen? Dann fahren Sie nach etwa zwei Kilometern an unserem Objekt vorbei. Oder Sie benutzen regelmäßig die Stadtbuslinien 72 bzw. 80 um zum Flughafen Dresden-Klotzsche oder zu Infineon zu kommen? Dann hält Ihr Bus direkt vor unserem Objekt. Wenn Ihre Kinder mit dem Bus zur Kurfürst-Moritz-Schule fahren, dann wissen sie ganz genau, wo es sich befindet, denn sie steigen dort aus und ein - und warten regelmäßig auf das Grün der Ampel.

Dieses Wohn- und Geschäftshaus befindet sich an der belebtesten Einmündung der Staatsstraße S179 (Dresden-Neustadt - Moritzburg) in Boxdorf, einem Ortsteil von Moritzburg, im Norden der sächsischen Landeshauptstadt Dresden. Bis zur Gemeindeverwaltung in der Moritzburger Schlossallee 22 sind es von unserem Objekt 5,1 Kilometer, bis nach Radebeul 400 und bis nach Dresden 1.000 Meter.

Die Verkehrsanbindung ist somit hervorragend und wer hier ein Geschäft betreibt, wird gesehen.

Das Objekt verfügt über keine eigenen Stellplätze. Allerdings ist es Teil eines aus zwei Wohn- und Geschäftshäusern bestehenden Ensembles und auf dem Nachbargrundstück sind (gesichert per Dienstbarkeit im Grundbuch) sieben öffentliche Parkplätze vorhanden, die montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr (für zwei Stunden) Kurzzeitparken dienen, ansonsten aber uneingeschränkt und kostenfrei zur Verfügung stehen.

Ausstattung

Zweigeschossiges Wohnhaus mit nicht ausgebautem Dachgeschoss
- Baujahr: ca. 1930, eingeschossiger Anbau von 1975, Treppenhausanbau von 1989
- Gebäudekonstruktion: Massivbau Ziegel mit Holzbalkendecken, KG: Bruchsteinmauerwerk/Tonnengewölbe
- Heizung: Etagenheizung (Gasthermen)
- Sanierungsschritte
1990: Gastherme OG
1990 - 1994: Holzfenster, Teilmodernisierung Wohnung OG
1998: Innenputz, Sanitär, Elektrik und Estrich im Anbau
2000: Dacheindeckung (Ziegel), Außenputz, Elektrik EG, Zimmertüren (tw.)
2005: Elektrik OG, Zimmertüren (tw.)
2014: Gastherme EG
2018: Modernisierung Anbau

Flachbau (ohne Keller)
- Baujahr: 1990
- Gebäudekonstruktion: Massivbau (Ziegel, Innenwände tw. Trockenbau), Stahlbetondecke mit Bitumen-Belag, Kunststofffenster mit Isolierverglasung
- geplante Nutzung: Versorgungskomplex Imbiss/Eis/Zeitungen mit WC m/w in der Mitte des Gebäudes
- aktuelle Nutzung: drei Gewerbeeinheiten (55, 44 und 48 m²), davon zwei leerstehend
- Heizung: Gas zentral, Plattenheizkörper

Sanierungsbedarf
- Vorderhaus: Isolierung Kelleraußenwände und Sockelbereich, Dachstuhl (veraltet), energetische Sanierung (Dach, Außenwände, Fenster, Heizung)
- Flachbau: energetische Sanierung oder Abriss/Neubau

Medien
- Strom, Gas, Trinkwasser, Abwasser, Telefon, Internet 100 Mbit/s

Jahresnettokaltmiete IST
- Vorderhaus 7.772,64 €
- Flachbau 2.841,96 €

Jahresnettokaltmiete SOLL (durch Vollvermietung und Mieterhöhungen)
- Vorderhaus 14.563,32 €
- Flachbau 9.702,00 €

Gundlage für Kaufpreis und Renditeberechnung SOLL: Verkehrswertgutachten vom 15.09.2020

Energieeinsparverordnung

Energieausweis noch nicht vorhanden

Provision

5,95 % (inkl. MwSt.)

Anbieter

Beate Protze Immobilien GmbH
Hüblerstraße 1
01309 Dresden
Tel.: 0351 43612 30
Fax: 0351 43612 40
info@beate-protze-immobilien.de
 
Thomas Birnstein

Ansprechpartner

Thomas Birnstein
Büro: +49 351 4361230Mobil: +49 173 3530670
birnstein@beate-protze-immobilien.de

Daten
Datenschutzerklärung*