dieses Objekt haben wir für Sie gefunden:

Ihr neuer Standort in einer Region mit Zukunft!

Ansicht von West
Anbau von Südwest
Anbau von Nordwest
Anbau von Nordost
Ansicht von Nordost (1)
Ansicht von Nordost (2)
Ansicht von Südost
Rampe auf Ost
Zugang Ost (1)
Zugang Ost (2)
Produktion oder Lager im EG (1)
Produktion oder Lager im EG (2)
Produktion oder Lager im EG (3)
BHKW im EG
Schraubenkompressor
zum OG
Vorraum im OG (1)
Vorraum im OG (2)
Büro im OG (1)
Büro im OG (2)
Büro im OG (3)
Küche im OG
für Bereitschaftsdienst im OG (1)
für Bereitschaftsdienst im OG (2)
für Bereitschaftsdienst im OG (2)
Blick 1 über die Straße
Blick 2 über die Straße
Blick 3 über die Straße
Zufahrt von Nordwest
Haltepunkt auf Süd
Luftbild von Nordost
Auf Wiedersehn!
 
 

Eckdaten

Objekt-ID:
BPI 6546
Objektart:
Halle
Lage:
02627 Hochkirch (Breitendorf)
Gesamtfläche:
ca. 856 m²
Grundstücksfläche:
ca. 2.675 m²
Nutzfläche:
ca. 233 m²
Produktions-/Lagerfläche:
ca. 623 m²
Kaufpreis:
480.000,00 €
Käuferprovision:
5,95 % (inkl. MwSt.)
Heizungsart:
Blockheizkraftwerk
25 50 75 100 125 150 175 200 225

Objekt

Ein modernes Gewerbeobjekt auf dem Dorf? Mit Bahnhof nebenan, 1.500 Meter von einer Bundesstraße und knapp zehn Kilometer von einer Bundesautobahn entfernt? Wo es sowas gibt? Hier!

Und das kam so: Ein tüchtiger Unternehmer, Hersteller von industriellen Verpackungen, erkannte bereits 2005, was selbst heute noch nicht alle wissen: In Europa entsteht eine neue Wirtschaftsachse von Paris über Saarbrücken, Frankfurt am Main, Erfurt, Dresden, Görlitz, Breslau, Krakau bis nach Kiew. In großen Teilen verläuft sie entlang der alten Via Regia.

Wir wissen: Entlang dieser neuen Wirtschaftsachse, der heutigen Bundesautobahn A4, sind von West- bis Ostsachsen alle Gewerbegebiete gut gefüllt, es braucht dringend neue, vor allem zwischen Bautzen und Görlitz, denn immer mehr osteuropäische Firmen möchten sich dort ansiedeln, um ihre Produkte mit "Made in Germany" zu kennzeichnen. Die Anzahl der Schwerlastfahrzeuge hat sich auf der Autobahn A4 zwischen Dresden und Görlitz in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Wenn die Ukraine Mitglied der EU wird, explodiert diese Entwicklung.

Wer dieses Objekt erwirbt, investiert also in einen Standort mit Potenzial für künftige Entwicklung. Er findet ein Objekt vor, das aus einem Alt- und einem Neubau besteht. Der Altbau wurde 1953 von einer Bäuerlichen Handelsgenossenschaft errichtet und bestand vor allem aus einem Futtermittel-Lager (258 m²), einem Düngemittel-Lager (154 m²) sowie Büro- und Sozialräumen (ca. 100 m²). Irgendwann erhielt es auf Süd einen einfachen Lageranbau (ca. 50 m²). Nach der politischen Wende stand das Objekt lange leer, 2005 bis 2010 wurde es von besagtem Unternehmer umfassend saniert und erhielt einen zweigeschossigen Westanbau. 2020 wurde der Standort aufgegeben. Zurück blieb ein modern ausgestattetes Produktions- und Lagergebäude mit Büros im Obergeschoss und wartet - auf Sie. Mit dem Erwerb beweisen Sie Weitsicht, denn dieses Objekt liegt in einer Wachstumsregion. Ihre Nachkommen werden Ihnen dankbar sein.

Lage

Unser Objekt befindet sich in Breitendorf, einem Ortsteil der Gemeinde Hochkirch im Landkreis Bautzen, dem flächenmäßig größten des Freistaates Sachsen.

Bautzen ist das Zentrum der Oberlausitz. Die Spreestadt entwickelt sich zu einem modernen, zukunftsträchtigen und attraktiven Dienstleistungs-, Wirtschafts- und Wohnstandort. Sie ist der wichtigste Arbeitgeber einer ganzen Region und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. An der Bundesautobahn A4 sorgen drei Anschlussstellen ebenso für kurze Wege wie mehrere Bundesstraßen in alle Himmelsrichtungen sowie die Deutsche Bahn.
Bautzen hat rund 40.000 Einwohner, ist Große Kreisstadt und Verwaltungssitz des Landkreises Bautzen, zudem auch als historische Hauptstadt bekannt. Bis nach Dresden sind es rund 50 Kilometer, direkt vor der Stadt beginnt das Lausitzer Bergland.

Die Gemeinde Hochkirch liegt zehn Kilometer östlich von Bautzen und elf Kilometer nordwestlich von Löbau im Vorland des Lausitzer Berglandes. Die Umgebung ist hügelig und wird landwirtschaftlich genutzt.

Breitendorf wurde 1994 zu Hochkirch eingemeindet und liegt am Ostrand des Landkreises Bautzen, nahe an Löbau (Landkreis Görlitz). 2016 hatte Breitendorf 166 Einwohner.

Südlich an die Breitendorfer Flur grenzt die Bundesstraße 6 (Dresden-Görlitz). Die Bahnstrecke Görlitz–Dresden führt seit 1846 durch den Ort, der Haltepunkt für Nahverkehrszüge befindet sich in unmittelbarer Nähe unseres Objektes.

Ausstattung

Flächen Altbau: 562 m² (Produktion/Lager 258 m², Produktion/Lager 154 m², ehem. Büro-/Sozialräume ca. 100 m², Lageranbau ca. 50 m²)

Flächen EG Anbau: 226,65 m² (Lager Öltank 43,80 m², Heizungsraum BHKW 16,50 m², Abstellraum 5,05 m², Produktion/Lager 161,30 m²)

Flächen OG Anbau: 67,63 m² (Besprechungsraum 23,00 m², Flur 7,48 m², WC 5,44 m², Teeküche 6,63 m², Balkon 25,08 m²)

Heizung Produktion/Lager: Blockheizkraftwerk (BHKW), überwiegend Fußbodenheizung - ermöglicht Anlegen Büro/Wintergarten auf der Außenterrasse im OG, alle Heizsysteme münden in einen zentralen Kessel mit exzellenter Wärmedämmung

Strom: eigene Trafostation

Sonstiges:
- Schraubenkompressor mit Wärmerückgewinnungsanlage
- Absauganlagen in den Zwischendecken (Außenluftfiltration, im Sommer auch Klimaanlage)
- Fußbodenbelag Büros/Terrasse: Granit
- eigene vollbiologische Kläranlage
- frei von Altlasten (Gutachten)
- Dach/Holzbalken, Türen/Fenster - alles i.O.
- Umfang Bauinvest seit 2005: 1,6 Mill. €

Energieeinsparverordnung

Energieausweis noch nicht vorhanden

Provision

5,95 % (inkl. MwSt.)

Anbieter

Beate Protze Immobilien GmbH
Hüblerstraße 1
01309 Dresden
Tel.: 0351 43612 30
Fax: 0351 43612 40
info@beate-protze-immobilien.de
 
Thomas Birnstein

Ansprechpartner

Thomas Birnstein
Büro: +49 351 4361230Mobil: +49 173 3530670
birnstein@beate-protze-immobilien.de

Daten
Datenschutzerklärung*