dieses Objekt haben wir für Sie gefunden:

Potenzial ohne Ende ...

Etwas größer
Noch etwas größer
Groß genug
Wohnbebauung auf Südost
Im Grünen
Ansicht 1 von West
Ansicht 2 von West
Ansicht 1 von Süd
Ansicht 2 von Süd
Ansicht von Südost
Links der Zwischenbau zum Abriss
Blick ins Innere
Auf Wiedersehn!
 
 

Eckdaten

Objekt-ID:
BPI 5505
Objektart:
Mehrfamilienhaus
Lage:
01855 Sebnitz
Zimmer:
80
Grundstücksfläche:
ca. 970 m²
Wohnfläche:
ca. 1.618 m²
Kaufpreis:
68.000,00 €
Käuferprovision:
3.000,00 € (inkl. MwSt.)
25 50 75 100 125 150 175 200 225

Objekt

Dieses Objekt ist der obere Kopfbau der fast hundert Meter langen Gebäudezeile einer ehemaligen Blumenfabrik.

Durch Abriss eines niedigeren Zwischengebäudes kann er leicht vom Rest der Bebauung abgekoppelt werden, so dass der Bauköper mit vier Vollgeschossen und einem Dachgeschoss dann wie ein Turm in der Landschaft steht. Auf zwei Seiten befindet er sich in Nachbarschaft von Einfamilienhäusern sowie Wald und Wiese. Von allen Etagen besteht Blick in die Landschaft, von einer Seite auch auf das nur wenige hundert Meter entfernte Freibad.

Hinsichtlich der Raumaufteilung innerhalb des Baukörpers besteht Freiheit, aktuell ist jede Etage als Saal ausgebildet. Die genannte Zimmeranzahl (80) ist fiktiv.

Das Objekt verfügt über einen Aufzug, so dass es nicht nur zu einem normalen Mehrfamilienhaus entwickelt werden kann, sondern auch zu altersgerechtem oder auch betreutem Wohnen bis hin zum Bürohaus. Auch Ferienwohnungen sind am Nordrand der Sächsischen Schweiz, zumal in Nachbarschaft zu einem Freibad, natürlich denkbar. Also Potenzial ohne Ende ...

Vor dem Objekt befindet sich eine Mehrzweckhalle, die zusätzlich erworben und als Sport- oder Lagerhalle genutzt werden kann. Auch ihr Abriss zwecks Gewinnen von Parkflächen ist möglich.

Lage

Manche Städte blühen im Verborgenen. Sebnitz gehört dazu. Wer erstmals nach Sebnitz kommt, wird jedenfalls überrascht sein, was er hier alles vorfindet.

Die meisten kennen die Stadt wohl wegen ihres Rufes als Stadt der Kunstblumen, die eigentlich Seidenblumen heißen. Die Blumenkunst entwickelte sich über Jahrzehnte zum bedeutendsten Industriezweig der Stadt. In der Schauwerkstatt des Hauses Deutsche Kunstblume Sebnitz kann man sich den Werdegang einer handgefertigten Seidenblume ansehen und unter fachlicher Anleitung auch selbst ein Andenken blümeln.

Sebnitz ist aber auch der größte staatlich anerkannte Erholungsort Sachsens. Er verbindet die Annehmlichkeiten einer modernen touristischen Infrastruktur mit faszinierenden Naturerlebnissen. Seine Lage in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz bietet ideale Voraussetzungen für die Begegnung mit der romantischen Wald-Fels-Landschaft des Elbsandsteingebirges. Der Besucher erlebt sächsische Gastlichkeit in einer freundlichen Stadt mit außergewöhnlicher Umgebung. Verwinkelte Straßen und Gassen mit kleinen Läden und Restaurants locken zum Bummel, liebevoll restaurierte Bürgerhäuser und die Evangelisch-Lutherische Peter-Pauls-Kirche bieten idyllische Fotomotive. Und ganz in der Nähe üppiges Grün, verträumte Täler und majestätische Berggipfel, soweit das Auge reicht.

Sebnitz ist außerdem eine Sportstadt, hat ein Stadion, ein Gymnasium, ein Krankenhaus, einen Grenzübergang nach Tschechien, ein Afrikahaus, einen Urzoo, ein Eisenbahnmuseum, ein Western Village, ein Kräutervitalbad und vieles mehr. 2003 war Sebnitz Gastgeber des Tages der Sachsen, zu dem 255.000 Besucher kamen und staunten, was Sebnitz alles zu bieten hat.

Ein neuer Entwicklungsschub ist mit der Ende 2011 erfolgten Fertigstellung des Autobahnzubringers nach Neustadt/Sa. eingetreten. Jetzt fährt man vom Sebnitzer Stadtrand bis zur Abfahrt Burkau der Bundesautobahn A4 (Dresden-Görlitz) nur noch 25 Minuten.

Provision

3.000,00 € (inkl. MwSt.)

Anbieter

Beate Protze Immobilien GmbH
Hüblerstraße 1
01309 Dresden
Tel.: 0351 43612 30
Fax: 0351 43612 40
info@beate-protze-immobilien.de
 
Thomas Birnstein

Ansprechpartner

Thomas Birnstein
Büro: +49 351 4361230Mobil: +49 173 3530670
birnstein@beate-protze-immobilien.de

Daten
Datenschutzerklärung*