dieses Objekt haben wir für Sie gefunden:

Wo einst Tuche, Schuhe und Bälle produziert wurden...

Ansicht von Nordost
in der Verkaufshalle (1)
in der Verkaufshalle (2)
im OG des Büroanbaus (1)
im OG des Büroanbaus (2)
im Gewölbekeller (1)
im Gewölbekeller (2)
im Gewölbekeller (3)
Wohnhaus von Nordost
Wohnhaus von Ost
Wohnhaus von Süd
Wohnhaus von Südwest
Wohnhaus von West
im Treppenhaus des Wohnhauses
Kochen und wohnen
Wohnen (1)
Wohnen (2)
Wohnen (3)
Potenzial
Wesenitz-Romantik
Auf Wiedersehn!
 
 

Eckdaten

Objekt-ID:
BPI 5379
Objektart:
Halle
Lage:
01877 Bischofswerda (Goldbach)
Gesamtfläche:
ca. 404 m²
Grundstücksfläche:
ca. 2.500 m²
Produktions-/Lagerfläche:
ca. 254 m²
Kaufpreis:
295.000,00 €
Käuferprovision:
5,95 % (inkl. MwSt.)
25 50 75 100 125 150 175 200 225

Objekt

Sie suchen einen Standort mit unternehmerischer Tradition und möchten diese fortsetzen? Dann sind Sie in Goldbach goldrichtig.

Die Goldbacher Ortschronisten Gisela und Gerald Heusinger haben uns berichtet: Um 1720 wurde hier eine Mahlmühle errichtet, später wurde daraus eine Tuchfabrik. 1913 brannte diese nieder, es entstand eine Schuhfabrik. Eigentümer war zunächst Hermann Lehmann, 1914 übernahm Willy Kiebitz die Leitung - sein Sohn und Hermann Lehmann waren Miteigentümer. 1932 brannte die Fabrik erneut und sie wurde wiederum aufgebaut. Von 1963 bis zur politischen Wende führte hier Hermann Bosse aus Steinigtwolmsdorf eine Ballfabrik.

Was also auffällt: Dieser Standort ist unverwüstlich. Entscheidend dafür ist die Lage des Objektes - die frühere Produktionshalle, jetzt eher ein Verkaufsgebäude, mit 1,5-geschossigem Büroanbau, befindet sich an der heutigen Bundesstraße 6, zudem an einer Straßenkreuzung. Man wurde also gesehen und war von Bautzen und Dresden gut erreichbar, sowohl mit Straßenfahrzeugen als auch per Bahn - der Bahnhof Weickersdorf ist nur 800 Meter entfernt. Lärmgeschützt und verdeckt dahinter steht ein Mehrfamilienhaus - mit Blick ins Grüne und direkt am bewaldeten Nordufer der Wesenitz - deren Murmeln wird nachts für guten Schlaf sorgen.

Wir finden: Das Objekt ist sehr gut geeignet sowohl für Arbeiten als auch Wohnen - z.B. für einen Handwerksbetrieb, nicht nur in der Kfz-Branche. Wer seine Kunden und/oder sich selbst verwöhnen will: Das Objekt verfügt auch über einen tollen Gewölbekeller!

Lage

Bischofswerda bildet das westliche Tor zur Oberlausitz. Die ehemalige Kreisstadt liegt an der Kreuzung der Bundesstraßen 6 und 98 unweit der Autobahn 4, etwa auf halber Strecke zwischen der Landeshauptstadt Dresden und der Kreisstadt Bautzen. Zudem verlaufen durch Bischofswerda die Fernverbindungen der Bahn zwischen Dresden, Görlitz, Breslau und Zittau.

Die Stadt Bischofswerda hat in den vergangenen Jahren umfangreich in ihre Infrastruktur investiert und bietet ihren fast 12.000 Einwohnern und den vielen Gästen eine Menge. Das herrlich gelegene Freischwimmbad wurde 1996/97 vollständig neu gestaltet. Der 1957 angelegte Tierpark zählt jährlich über 60.000 Gäste. Vier gepflegte Parkanlagen bieten ebenso Erholung wie der Wesenitzsportpark mit Stadion und Sporthalle. Alljährlich zieht das Stadtfest - die "Schiebocker Tage" - tausende Besucher in die Mauern der Stadt.

Bischofswerda verfügt mit Grundschule, Oberschule und Gymnasium auch über eine hervorragende Schullandschaft, im nahen Frankenthal besteht zudem eine evangelische Grundschule.

Aktuell sorgen in Bischofswerda sowohl die Preisentwicklung von Wohnraum in Dresden als auch der neue Bürgermeister für einen Entwicklungsschub.

In der unmittelbaren Umgebung ist vor allem der 385 m hohe Butterberg mit dem Berg-Gasthof und der Jagdbaude zu empfehlen.

Unser Objekt befindet sich in Goldbach, einem Ortsteil westlich von Bischofswerda, direkt an der Bundesstraße 6.

Ausstattung

- EG: Verkaufshalle, Gewölbe, Büroräume, Heizungsraum, zusammen ca. 254 m²
- OG/DG: ca. 150 m² Wohnfläche
- Medien: Trinkwasser (Brunnen), Abwasser (öffentlich), Erdgas, Telefon
- Die vorhandene Heizanlage dient aktuell ausschließlich dem benachbarten Gartenfachmarkt - man kann also Wärme verkaufen, natürlich ist diese aber auch das eigene Objekt nutzbar.

Provision

5,95 % (inkl. MwSt.)

Anbieter

Beate Protze Immobilien GmbH
Hüblerstraße 1
01309 Dresden
Tel.: 0351 43612 30
Fax: 0351 43612 40
info@beate-protze-immobilien.de
 
Thomas Birnstein

Ansprechpartner

Thomas Birnstein
Büro: +49 351 4361230Mobil: +49 173 3530670
birnstein@beate-protze-immobilien.de

Daten
Datenschutzerklärung*