dieses Objekt haben wir für Sie gefunden:

Verkauft: Schmuckstück sucht Liebhaber

 

Objekt

Zweifellos, dieses Haus ist ein Schmuckstück. Wer es besucht, blickt schon mal auf. Nicht nur wegen der Lage. Nein, auch wegen der schmucken Fachwerkverblendung. Wer drin ist, hat Überblick. Nicht nur über das benachbarte Gymnasium. Nein, auch über weite Teile der Stadt. Wer es bewohnt, hat ein ebenes Grundstück - mit einer großzügigen Terrasse, mit Garage und Garten. Und er hat viel Sonne. Außerdem hat er kurze Wege. Die kürzesten hätten natürlich Leute, die am Gymnasium zu tun haben. Aber die Nähe zu Busbahnhof und Marktplatz wird auch andere überzeugen.

Das Haus wurde ab 1983 teilsaniert: Die südliche Gebäudehälfte (ab Haustür) wurde massiv errichtet, auf der Ostseite wurde eine Garage (mit Rolltor) und darauf eine Terrasse angebaut. Die Fassade (Putz gestrichen) wurde erneuert. Im Obergeschoss wurde am Nordostgiebel und an einem Teil der Nordwestwand eine Fachwerkimitation eingebaut. Der Südwestgiebel wurde mit Holz verkleidet, die Giebeldreiecke erhielten eine Schieferverkleidung. Innen wurden die Elektroinstallation erneuert und Bad/WC eingebaut. Im Erdgeschoss erfolgte ein neuer Fußbodenaufbau, im Wohnzimmer und in der Diele wurde Parkett verlegt. Kinderzimmer und Küche erhielten Kunststoff-Thermofenster, ebenso wurde die Küchentür zur Terrasse ausgeführt. Im Erdgeschoss wurden außerdem sieben Fensterrolläden eingebaut. Geheizt wird mit Einzelöfen und Gasaußenwanderhitzer - hier besteht ebenso Investitionsbedarf wie bei der Mehrzahl der Fenster im Haus. Im Bad befindet sich ein Gasheizer mit Schornsteinanschluss. Die Warmwasserversorgung erfolgt mit Elektroboiler (80 l). Das Dach ist mit Wellblech gedeckt.

Im EG befinden sich Bad, Arbeitszimmer, Speisekammer und Garage, im Obergeschoss sind drei Wohnräume, die Küche und ein WC angeordnet. Das ungedämmte Dachgeschoss ist mit zwei Gästezimmern und einem Boden ausgebaut.

Lage

Manche Städte blühen im Verborgenen. Sebnitz gehört dazu. Wer erstmals nach Sebnitz kommt, wird jedenfalls überrascht sein, was er hier alles vorfindet. Die meisten kennen die Stadt wohl wegen ihres Rufes als Stadt der Kunstblumen, die eigentlich Seidenblumen heißen. Die Blumenkunst einwickelte sich über Jahrzehnte zum bedeutendsten Industriezweig der Stadt. In der Schauwerkstatt des "Hauses Deutsche Kunstblume Sebnitz" kann man sich den Werdegang einer handgefertigten Seidenblume nicht nur ansehen, sondern sich auch unter fachlicher Anleitung selbst ein Andenken "blümeln". Sebnitz ist aber auch der größte staatlich anerkannte Erholungsort Sachsens. Er verbindet die Annehmlichkeiten einer modernen touristischen Infrastruktur mit faszinierenden Naturerlebnissen. Seine Lage in der Nationalparkregion Sächsische Schweiz bietet ideale Voraussetzungen für die Begegnung mit der romantischen Wald-Fels-Landschaft des Elbsandsteingebirges. Der Besucher erlebt sächsische Gastlichkeit in einer freundlichen Stadt mit außergewöhnlicher Umgebung. Verwinkelte Straßen und Gassen mit kleinen Läden und Restaurants locken zum Bummel, liebevoll restaurierte Bürgerhäuser und die Evangelisch-Lutherische Peter-Pauls-Kirche bieten idyllische Fotomotive. Und ganz in der Nähe üppiges Grün, verträumte Täler und majestätische Berggipfel, soweit das Auge reicht. Sebnitz ist außerdem eine Sportstadt, hat einen Grenzübergang nach Tschechien, ein Afrikahaus, einen Urzoo, ein Eisenbahnmuseum, ein Western Village, ein Kräutervitalbad und vieles mehr. 2003 war Sebnitz Gastgeber des "Tages der Sachsen", zu dem 255.000 Besucher kamen und staunten, was Sebnitz alles zu bieten hat.
 
Beate Protze Immobilien

Ansprechpartner

Beate Protze Immobilien GmbH
Büro: 0351 43612 30
info@beate-protze-immobilien.de

Daten
Datenschutzerklärung*